Die Biomolekulare Vitorgan Therapie (BVT)

Bei dieser Therapie, die vor über 40 Jahren von Dr. K. E. Theurer entwickelt wurde, handelt es sich um die Anwendung von wasserlöslichen Biomolekülen, die aus tierischen Organen gewonnen werden (Organlysate). Die über 40 jährige Forschung und Anwendung der BvT auf nationaler und internationaler Ebene zeigt die hohe Effizienz dieser Therapieform vom Kleinkind bis ins hohe Alter. Sie wirkt durch molekulare Bausteine vorbeugend und reparierend am kleinsten Baustein des Organismus, der Zelle. Die Zelle ist der kleinste und zugleich der elementarste Baustein im Ökosystem Mensch. 

Nur gesunde Zellen können Bausteine für einen vitalen Organismus sein. Die BvT nutzt die Zusammensetzung natürlicher Lebensmoleküle zur Behandlung. Je nach Beschwerdebild werden diese molekularen Bausteine so kombiniert, dass der Organismus genau das erhält, was ihm fehlt. 

Durch Einsetzen gesunder Zellen (meist subkutan oder intramuskulär verabreicht), sollen sich kranke Organe regenerieren und Defizite ausgeglichen werden.